Unser Team


Erhard und Florian Köck, Vater und Sohn, setzen die Tradition einer alten Glasmacherfamilie fort. Innovativ, farbenfroh, experimentell, mal zeitlos schön, mal ganz schön frech sind die Glasbilder und Objekte, die die beiden im Teamwork am eigenen Studioofen fertigen. Aus Scherben Schätze machen, darauf verstehen sie sich bestens. Ihre Spezialität: Glasbilder, Technik streng geheim.
Um so größer ist dann wohl auch die Wirkung auf den Betrachter. Mal gegenständlich, mal abstrakt, aber immer so, dass der Betrachter nicht an sich halten kann und seine Finger über das glatte, geheimnisvolle Material gleiten lassen muss. Die Kombination verschiedener Werkstoffe, egal ob Holz, Stein oder Metall, aber immer mit Glas ist die künstlerische Herausforderung bei der Gestaltung von Objekten. Das können überlebensgroße Figuren oder winzige Miniaturen sein. Immer auch liegt für sie die Faszination in der Unplanbarkeit und im Zufall, wenn sie mit der heißen Glasmasse arbeiten, die bei den Köcks nicht in Form gepresst und bezwungen werden darf, sondern die Freiheit genießt, sich ihren eigenen Weg zu suchen.

Florian

Inhaber und Geschäftsführer von Glasscherben Köck.

Wurde 1981 in Mutlangen geboren und hat sich ebensfalls wie sein Vater, Erhard Köck, dem Glas verschrieben.

1997 begann er seine Ausbildung zum Glasapparatebauer und Kunstglasbläser an der Glasfachschule in Zwiesel, die er 2000 erfolgreich als erster Bundessieger abschloss.

Seit September 2000 ist er im Familienbetrieb als Glasmacher und Kunstbläser tätig, den er dann 2010 übernommen hat.

Tanja

...betreut unsere Gäste und ist für die Organisation zuständig. 

Kilian

Servus!

...mein Name ist Kilian und ich bin der jüngste Glasmacher Deutschlands

Erhard

Unser Seniorchef ist Leiter des Ateliers samt eigener Galerie "Schatztruhe".

Er ist 1950 geborgen und gelernter Glasmacher und Hüttentechniker, sammelte lange Jahre Erfahrung in der Glasindustrie bevor er 1986 die Idee ins Leben rief, aus Scherben der heimischen Glasindustrie hochwertige Glasunikate zu schaffen.

1994 baute er seinen eigenen Schamottofen und eröffnete eine eigene kleine Studioglashütte in seiner Garage.

Mit der Eröffnung des "Hüttenzangl" 1999 rundete er das Konzept der Erlebnisgastronomie ab.

Heidi

...ist unsere Seniorchefin und der gute Geist im Verkauf.

Hans

Glasmachermeister ...gehört schon zu unserem Inventar und ist unser Spezialist für Glastiere- und Blumen.

Ludwig

Bei Ludwig kann man jeden Mittwoch ab 13:00 Uhr seine eigene Glaskugel blasen.

Ein Erlebnis für die ganze Familie.

Annerl

Servus!

...ich kümmere mich um das Wohl unserer Gäste.

Manuela

Unsere "Sauber Fee".

Lasso

Mein Name ist Lasso... ich liebe es ein Schmuser zu sein! Seit 2012 bin ich bei Glasscherben Köck für die Kundenbetreuung zuständig.

Tessie

...und ich bin Tessie! 

Ich mag es gerne warm und bin ein richtiger "Hüttenhund".

glashuette Teasser Glashütte

Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich verzaubern!

Alle Informationen finden Sie hier

Glashütte


Bei uns werden Glasunikate für wahre Glasliebhaber hergestellt. Nach alter Glasmachertradition wird jedes Glas mundgeblasen, frei geformt und feuerveredelt.